Gamestrend-Netzwerk:
 
Suchen
Zurück zur Spiel-Seite Disney Epic Mickey 2: Die Macht der 2 - Spieletest

Disney. Seit Dekaden ein Garant für fantastische Geschichten, wunderschöne Bilder und verrückte Charaktere. Doch auch in dieser fantasievollen Welt geht ab und an etwas verloren, gerät in Vergessenheit, wird ausrangiert. In Epic Mickey, welches 2010 ausschließlich für die Wii erschien, werden eben diese in Vergessenheit geratenen Toons thematisiert. Durch einen Unfall entdeckt Mickey mit dem zauberhaften Pinsel von Yen Sid, einem alten Magier, eine Parallelwelt, in der die vergessenen Toons ein zu Hause gefunden haben. Der gemeine Mad Doctor hatte damals mit Hilfe von Phantom Blot, den Mickey bei seinen ersten Experimenten mit dem Pinsel erschuf, versucht, Mickeys Herz zu stehlen und so einen Weg aus Wasteland – dem Reich der vergessenen Toons – in die buntere, aktuelle Disneywelt zu finden. Mit der Hilfe von Oswald, dem lustigen Hasen, gelang es Mickey jedoch, Wasteland zu befreien und den Mad Doctor zu besiegen.

Nun, einige Zeit später, erschüttert erneut eine Bedrohung die Konturen von Wasteland. Mächtige Erdbeben zerteilen die Mean Street und zerstören große Teile von Wasteland, zerreißen es in mehrere Teile. Oswald, der mittlerweile mit seiner geliebten Ortensia im Schloss haust und zum Helden von Wasteland ernannt wurde, muss sich nun erneut mit Mickey zusammentun, der von Kobold Gus, dem treuen Helferlein, erneut nach Wasteland geholt wurde.

Die akute Bedrohung lässt sich jedoch noch nicht ausmachen. Niemand weiß, woher diese gefährlichen Erdbeben kommen und was als nächstes passiert, doch der Mad Doctor, der sich singend als geläuterter Freund ausgibt, meint, die Gefahr zu kennen und bietet den Helden die Kooperation an. Mickey und Oswald, mit Pinsel und Fernbedienung vereint, machen sich nun auf, um herauszufinden, wer oder was Wasteland bedroht und werden nicht Halt machen, ehe das Reich der vergessenen Toons wieder sicher ist.


Eine spannende Geschichte mit vielen bekannten Gesichtern, skurrilen Bildern und dem einzigartigen Charme einer Disneyproduktion tut sich auf, die dank der umstrittenen Vorgeschichte der beiden Protagonisten noch gewaltiger ausfällt. Mit Epic Mickey: Die Macht der Zwei haben die Blitz Game Studios eine charismatische Geschichte erschaffen, die mit viel Tiefgang und Humor daherkommt. Schön!

Wie auch im ersten Teil steuert der Spieler Mickey, der mit dem magischen Pinsel bewaffnet die Möglichkeit hat, versteckte Objekte durch anmalen sichtbar zu machen, oder störende Passagen und Feinde mit dem Verdünner zu besiegen bzw. zu entfernen. So  ist es durchaus möglich, dass versteckte Kisten hinter Wänden oder anderen Barrieren versteckt liegen, die zunächst entfernt werden müssen. Feinde müssen jedoch nicht zwangsweise mit dem Verdünner besiegt werden. Angemalte Gegner werden zu passiven, ja freundlichen Wesen, um die sich nicht weiter gekümmert werden muss.

Der größte Clou ist jedoch sicherlich der Koop-Modus. Mickey hat im zweiten Abenteuer einen stetigen Begleiter: Oswald, den lustigen Hasen. Dieser kommt samt Fernbedienung, mit der er nicht nur Gegner toasten, sondern auch elektrische Impulse aussenden kann, um Maschinen zu aktivieren und allerlei anderen Kram anzustellen. Der zweite Spieler kann so zu jeder Zeit die Kontrolle über Oswald übernehmen.

Gemeinsam ist es den beiden möglich, diverse Rätsel zu knacken, für die zwei Aktionen gleichzeitig von Nöten sind, Gegner zu besiegen, die ebenfalls zwei Angriffe unterschiedlichster Art verlangen oder auch größere Hürden zu überwinden. Oswalds Körperteile widersprechen jeglicher Logik, sodass er seine übergroßen Ohren wie einen Propeller drehen kann. Hängt sich Mickey nun an seine Beine, sind auch weite Schluchten kein Problem mehr für die beiden.


Das Spiel bietet viele knifflige Passagen, in denen allerhand Nebenmissionen zu erfüllen sind, Sammelgegenstände gefunden werden können oder auch Toons in Not geholfen werden kann. Meist erhalten die beiden hierfür noch eine zusätzliche Belohnung, die dann in der Stadt genutzt werden kann. Geld und Stoffe werden dort genutzt, um Heilgegenstände, zusätzliche Kleidungsstücke oder besonders wertvolle Anstecker zu erstehen. Mit diesen ist es wiederrum möglich, besonders wertvolle Inhalte freizuschalten.

Der Mix aus Haupt- und Nebenmissionen, Jump’n’Run-Einlagen, kniffligen Rätseln und humorvollen Gegnertypen funktioniert sehr gut und bringt eine Menge Spaß. Zu bemängeln wäre jedoch die etwas schwammige KI von Oswald. Manches Mal verschwindet dieser aus dem Bild und taucht einige Zeit lang nicht wieder auf. Besonders nervig ist dies, wenn man gerade vor einer Tür steht, die nur er öffnen kann. Er lässt sich zwar per Knopfdruck rufen, doch auch dieses Feature scheint nur bedingt zu funktionieren. Sicherlich kein großer Blocker, viel Freude macht es jedoch auch nicht.

Sehr viel Freude erzeugt dafür jedoch die Inszenierung der Welt und der Wesen, die in ihr Leben. Die knuffige Grafik hat natürlich nicht den Anspruch, den zum Beispiel einige Sony-Produktionen mit sich bringen, versprüht aber ihren ganz eigenen Charme und ist irgendwie einfach Disney. Das Leveldesign spricht hierbei eine ganz klare Sprache und wirft niemals Rätsel auf.


Die musikalische Untermalung ist ein Potpourri aus typischen Disneyklängen und vielen Klassikern, die noch aus der Schwarz/Weiß-Zeit stammen. Diese passen sich gekonnt der Umgebung an und sorgen sicherlich für den einen oder anderen Schmunzler.

Hinzu kommen die sehr guten Sprecher, die durch die Bank weg die bekannten Stimmen der beliebten Disney-Charaktere sind.

Mit Epic Mickey 2: Die macht der Zwei haben die Blitz Game Studios alles richtig gemacht. Wer sich auf das Disney-Thema einlässt, erhält ein spannendes Koop-Abenteuer mit massig Inhalt, einer tollen Geschichte und einer akkuraten Spielzeit. Ein Abenteuer für Jung und Alt!

Disney Epic Mickey 2: Die Macht der 2
87.0%
gut
Story:
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spieler: 2
Pro
- Humorvolle Inszenierung
- Spaßiger Koop-Modus
Contra
- KI-Partner teilweise etwas langsam
- Kämpfe selten anspruchsvoll
Werbung
Empfehlung
Suche
Neuerscheinungen
07. Mai 2014
Raven's Cry
mehr lesen
31. Dezember 2014
Project Ogre
mehr lesen
31.12.2014
Mass Effect 4
01.06.2015
Tales of Zestiria