Gamestrend-Netzwerk:
 
Suchen
Zurück zur Spiel-Seite Ski-Doo Snowmobile Challenge - Spieletest
 Eigentlich ist Ski-Doo Snowmobile Challenge gar nicht neu. Wir wollen euch aber nicht reinlegen oder sind gar ahnungslos, nein, das Schlitten-Spiel ist schon 2009 erschienen - allerdings nur in den USA und in Kanada. Jetzt hat es der Titel mittels Flashpoint AG doch noch auf den deutschen Markt geschafft. Dummerweise etwas zu spät!




Auf der Packungsrückseite werden große Versprechungen gemacht. Man könne den ultimativen Adrenalinkick erleben, Freestyle-Stunts durchführen und mit packende Online-Rennen mit 12 Spielern fahren. Eingehalten wird davon aber leider eher wenig. Besser gesagt, gar nichts.

Im Spiel begrüßt euch zunächst ein etwas träges Menü, in dem ihr eure Karriere starten, Einzelrennen fahren oder besagte Multiplayer-Modus betreten könnt. In ersterem schaltet ihr durch Rennerfolge neue Schlitten frei und werdet zudem mit Geld entlohnt, was euch wiederum erlaubt, euer Gefährt aufzumotzen. Leider gibt es einige Dinge, die dem Spaß schon sehr bald einen Strich durch die Rechnung machen. Grafisch wird Ski-Doo Snowmobile Challenge bereits 2009 niemanden mehr vom Hocker gehauen haben und auch das Geschwindigkeitsgefühl glänzt durch Abwesenheit. Eine nette Mechanik stellt das Vor- oder Zurücklehnen des Fahrers auf dem Schlitten dar, wodurch ihr entweder besser Beschleunigen oder engere Kurven fahren könnt. Leider gestaltet sich das in der Umsetzung spätestens in den Stunt-Challenges als problematisch. Die Steuerung fühlt sich dabei aber unangenehm sperrig an und macht Stunts zur Geduldsprobe. Die konventionellen Rennen gehen in Ordnung, sind aber weder spektakulär noch besonders mitreißend.

Musikalisch wird die Sache mit treibendem Rock untermalt, was auf den ersten Blick ziemlich gut passt. Die musikalische Auswahl, so könnte man meinen, ist einer der größten Pluspunkte. Doch zu schnell wiederholen sich die Stücke. Bereits nach kurzer Zeit drängt sich das Gefühl auf, dass die Playlist ganze drei Lieder umfasst.

Aber es gibt ja noch den Multiplayer-Modus. Gemeinsam macht doch irgendwie alles Laune! Und das stimmt auch, denn im Splitscreen kann die Sache schon einigermaßen unterhaltsam sein (siehe unser Angezockt oben im Artikel!). Von den Online-Rennen mit 12 Spielern bleibt aber wenig übrig, denn die Server sind fast so leer wie der Geldbeutel eines Videospiel-Redakteurs gegen Monatsende.


FAZIT

Es verwundert nicht, dass die Online-Server von Ski-Doo Snowmobile Challenge eher unbelebt sind. Es möchte scheinbar kaum jemand intensiv spielen. Und das ist auch gut nachvollziehbar, denn es ist weder Fisch noch Fleisch. Für arcadige Action zu sperrig und für eine Simulation zu unrealistisch. Wer wirklich arcadige Renn-Action mit Boosts, Blur-Effekten und Stunts möchte, der sollte sich eher SSX oder Ubisofts Mad Riders anschauen.

- Stefan Simond

Ski-Doo Snowmobile Challenge
50.0%
mangelhaft
Story:
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spieler: 2
Usk: USK 6
Pro
- netter Soundtrack
Contra
- matschige Grafik
- dröge Inszenierung
- leere Online-Server
- sperrige Steuerung
Werbung
Empfehlung
31. Oktober 2012
Okami HD
Ōkami ist zurück und „schärfer denn je“. Das 2006 erstmals von Capcom auf der PlayStation 2 veröf...
mehr lesen
Suche
Neuerscheinungen
31. Dezember 2014
Project Ogre
mehr lesen
31. Dezember 2014
Mass Effect 4
mehr lesen