Gamestrend-Netzwerk:
 
Suchen
  #11 (permalink)  
Alt 18.12.2012, 23:04
PS3-Gelegenheitszocker
PSN-ID: Panzerknacker80
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2010
Beiträge: 161
PS3 Version: PS3 Slim 320GB CECH-2504B
Fernseher/Beamer: Samsung UE40B7090
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Danke erstmal für alle Antworten!
Vor allem der Rat von Nudelapache, die Komponenten separat zu kaufen gefällt mir sehr gut.
Da ich nicht vorhabe mir die Dinger sofort nach Weihnachten zu holen, werde ich Euch an dieser Stelle bestimmt noch das ein oder andere mal um Rat bitten.
Es ist immer eine dumme Situation, wenn man sich gutes technisches Equipment anschaffen will, aber von der Materie keine rechte Ahnung hat.

Zum Glück kamm man in diesem Fall ja auch im Fachhandel mal Probehören.
Wenn ich Kandidaten für die engere Wahl habe stell ich sie hier nochmal ein.
__________________
  #12 (permalink)  
Alt 26.12.2012, 17:52
PS3-Gelegenheitszocker
PSN-ID: Panzerknacker80
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2010
Beiträge: 161
PS3 Version: PS3 Slim 320GB CECH-2504B
Fernseher/Beamer: Samsung UE40B7090
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Ich werd mir wohl den vorgeschlagenen Denon 1513 holen. Jetzt hab ich noch eine Frage dazu:

Der Receiver hat eine Leistung von 6 Ohm und 110 Watt oder 8 Ohm und 75 Watt.

Ich habe Boxen von meiner alten Stereo-Anlage mit einer Nennleistung von 60 Watt, einer Musikleistung von 100 Watt und mit 4 Ohm.

Kann ich diese Kombination vorerst zusammenschließen, ohne das ich mir den Receiver schrotte?
__________________
Folgender Benutzer sagt Danke zu Christian für den nützlichen Beitrag:
Peter Schneidermann (27.12.2012)
  #13 (permalink)  
Alt 27.12.2012, 12:44
Benutzerbild von Peter Schneidermann
Redakteur
PSN-ID: Nudelapache
 
Registriert seit: 22.01.2009
Ort: Betzdorf
Beiträge: 7.342
PS3 Version: PS3 80GB
Fernseher/Beamer: KDL 55HX825
Abgegebene Danke: 2.901
Erhielt 4.320 Danke für 2.119 Beiträge
Blog-Einträge: 18
Standard

Zitat:
Ich werd mir wohl den vorgeschlagenen Denon 1513 holen. Jetzt hab ich noch eine Frage dazu:

Der Receiver hat eine Leistung von 6 Ohm und 110 Watt oder 8 Ohm und 75 Watt.

Ich habe Boxen von meiner alten Stereo-Anlage mit einer Nennleistung von 60 Watt, einer Musikleistung von 100 Watt und mit 4 Ohm.

Kann ich diese Kombination vorerst zusammenschließen, ohne das ich mir den Receiver schrotte?
Gute Wahl

Also wenn du dich noch nicht final entschieden hast könnte ich dir auch meinen Denon AVR 1911 anbieten. Ich brauche ihn nicht mehr (zwecks Upgrade zum 3313). Garantie hat er noch, ebenso wie die originale Kauf-Rechnung und die originale Verpackung. Wenn du Interesse an diesem besseren Gerät hast dann schick mir einfach mal eine PN bzgl. genaueren Angaben/Daten! Keine Gebrauchsspuren, sieht aus wie neu!

Falls es für dich uninteressant ist und du beim 1513 bleiben willst, dann meine Antworten wie folgt:

Kannst die Boxen ohne Probleme an den 1513 anschließen

Nachfolgend noch ein guter Beitrag zu kleinen Satelliten-Systemen, bzw. Bose!

Zitat:
Das Bose, über das hier geschrieben wird, hat immer einen anfänglichen "Oh Ho" Effekt und klingt gemessen an der Größe spektakulär.
Hifidel eher simple Naturen, und das sind oft in technischer Hinsicht ungebildete Besserverdienende, deren Geld sich schnell und leicht verdient, denken das dieses "Oh Ho" anhält und andere natürlich auch kritiklos begeistert.
Leider nerven die Bose Produkte dann jeden doch ganz schnell, so das dieses "Guck mal was ich mir gekauft habe, ich habs ja" Statussymbol jedem Besucher nur einmal laut vorgeführt und dann ganz schnell wieder leise gedreht wird. Wie im Media Markt. Dann wird die neu gekaufte Uhr, Ehefrau oder das frisch geleaste Auto vorgestellt und die technischen Vorzüge gelobt.
.
Die Verkäufer werden von Bose darauf geschult, kurz die Demo CD laut zu drehen und nach einigen Sekunden wieder leiser zu machen, um dann die angeblichen Vorzüge zu erklären. Bevor das Gehör den Effekt als Betrug entlarvt.
Dann werden eifrig, ernsthaft betrachtet schwachsinnige Argumente für den Kram runtergebetet. Wie die winzige Größe, Unsichtbarkeit, 1000 Radiostationen oder das beigepackte, komplette Zubehör. Alles wird natürlich als einzigartig und besonders wertvoll dargestellt.
Was dann Zuhause ausgepackt wird, an billigen Strippen, fummeligen Plastikteilen und zerbrechlichen Böxchen ist leider alles andere als begeisternd und hochwertig.

Warum eigentlich im 120qm Living Room, in dem auch eine Handvoll ausgewachsene Standboxen nicht stören würde, dann unbedingt Zigarettenschachtel große Micro Boxen und ein Tetra Pack Subwoofer stehen sollen, erschließt sich mir nicht. Zumal dort ein Raumklang überhaupt nicht aufkommen will, woher auch. Aber in der Regel wandern die Dinger dann auch schnell ins Arbeitszimmer, wo der Hausherr ohnehin nie Musik hört, weil es beim Telefonieren ja nur stört.
Das Marketing spricht ja von Zielgruppen.
Solche Bose Kunden, die man sicherlich böswillig auch Status und Markengeil nennen kann, geben natürlich nie zu das sie Fehler machen. Fehlkäufe schon gar nicht. Weshalb sie unter Ihresgleichen den Mythos erhalten.
Weil bei der letzten Madonna Tournee schrankgroße Bose Boxen auf der Bühne standen, ist es für sie logisch das die überteuerten Yogourtbecher mit dem gleichen Logo auch den Klang der Konzerthalle mitbringen. Der völlig überzogene Preis ist in ihren Augen ein weiteres Indiz für die technologische Überlegenheit.

Ich persönlich habe noch kein Bose Heim HIFI Gerät gut gefunden. Bereits die noch recht massiven, von einigen hochgejubelten, 901 "direct- reflecting" Boxen der 70er Jahre, mit dem Dutzend billiger Konuschassis und dem eingeschleiften Equalizer, fand ich einfach nur schlecht. Weil ein mieser Sound nicht besser wird, wenn er scheinbar aus einer Ecke kommt, wo gar keine Box steht. Das sind Effekte, aber keine Qualität oder Wiedergabetreue. Schlechte, billige Komponenten werden nicht durch Elektronik oder das auftreten im Dutzend besser, auch wenn der Frequenzgang durch Klangverbieger einigermaßen glatt ist. Es bleiben nun mal die Verzerrungen der partial schwingenden Membranen und die durch Filter erzeugten Phasendrehungen und Intermodulationen der Breitbänder. Das ist für ein funktionierendes Ohr eines kritischen Hörers unerträglich klangverschlechternd, auch wenn eigentlich nichts an Frequenzen fehlt. Nebenbei gingen die Dinger ständig kaputt, das war damals normal, wenn man mal etwas laut drehte. Partyfest war was anderes.

Wer daran glaubt das Bose etwas kann, was andere einfach nicht drauf haben und seinen Ohren nicht traut, sollte sich mal fragen wozu es eigentlich Hochtöner, Mitteltöner, Tieftöner und Subwooferchassis gibt. Sind das alles Idioten, die sich mit der Perfektionierung solcher Spezialisten beschäftigen? Ist all die hochpräzise Technik Mumpitz?

Ach ja, die Tests in Fachzeitschriften. Wer ganzseitige Anzeigen haben will darf nun mal nicht die Produkte des Inserenten in der Luft zerreissen. Einige, etwas ehrlichere Hefte, haben deshalb auch extra Rubriken geschaffen, wo dann Bose und ähnliche Produkte unter sich sind. Da kann dann auch ein Bose Testsieger zwischen anderem Plastikmüll aus China werden ohne das der Testredakteur sich schämen muss...

Alles Mist? Zweifelsfrei! Aber wenn Bose den Kram nicht bauen würde, tät es ein anderer. Solange keine alte Frau damit um ihr sauer erspartes betrogen, sondern nur überflüssige Kaufkraft abgeschöpft wird, muss es das Gelump wohl geben. Hauptsache Ihr warnt Eure Kinder davor!

__________________

"Man, I love duct tape. I love how it tapes. I love the sound it makes. I love saying it. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape....."


- Deadpool


1. Film- und Gamingblog
2. Heimkino

Folgender Benutzer sagt Danke zu Peter Schneidermann für den nützlichen Beitrag:
Bull (27.12.2012)
  #14 (permalink)  
Alt 27.12.2012, 18:03
PS3-Gelegenheitszocker
PSN-ID: Panzerknacker80
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.11.2010
Beiträge: 161
PS3 Version: PS3 Slim 320GB CECH-2504B
Fernseher/Beamer: Samsung UE40B7090
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 23 Danke für 19 Beiträge
Standard

Hallo Nudelapache,

danke für Dein Angebot, leider kommt es nun unter anderem zu spät.

Ich habe mir heute einen Onkyo TX-ST313 gekauft:

Ausschlaggebend für die Kaufentscheidung waren folgende Punkte (im Vergleich zu Denon:
- zusätzlicher USB-Anschluss der beim Denon fehlt
- HDMI ACR (hat der Denon auch nicht)
- geringerer Preis
- sofort Verfügbar

Nachteil gegenüber dem Denon ist eine geringere Watt-Leistung (5 x 100 Watt zu 5 x 120 Watt)
Allerdings reicht mir die Lautstärke für mein Wohnzimmer auf jeden Fall.

Meine alten Boxen klingen auch gar nicht schlecht an der Gerät.
__________________
  #15 (permalink)  
Alt 27.12.2012, 18:40
Benutzerbild von Peter Schneidermann
Redakteur
PSN-ID: Nudelapache
 
Registriert seit: 22.01.2009
Ort: Betzdorf
Beiträge: 7.342
PS3 Version: PS3 80GB
Fernseher/Beamer: KDL 55HX825
Abgegebene Danke: 2.901
Erhielt 4.320 Danke für 2.119 Beiträge
Blog-Einträge: 18
Standard

Schade - machste nix Dann findet er halt einen anderen glücklichen Besitzer für wenig Geld!
__________________

"Man, I love duct tape. I love how it tapes. I love the sound it makes. I love saying it. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape. Duct tape....."


- Deadpool


1. Film- und Gamingblog
2. Heimkino

Folgender Benutzer sagt Danke zu Peter Schneidermann für den nützlichen Beitrag:
Christian (27.12.2012)
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kaufberatung , soundsystem


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus