Gamestrend-Netzwerk:
 
Suchen
  #1 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 12:30
Benutzerbild von Stefan Simond
Spieletester
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 4.256
Abgegebene Danke: 2.692
Erhielt 2.932 Danke für 1.419 Beiträge
Blog-Einträge: 9
Beitrag [Essay] Stefan Raab und die „Absolute Meinungsmache“

PS3-TalkTV
Publisher:
Entwickler:
Genre: PS3-Talk Podcast


amazon
ebay
trophies info
Eine neue politische Talk-Show steht ins Haus - verbrochen und moderiert von Stefan Raab. Zwischen Populismus, Kommerz und Inszenierung. Ein Essay von Stefan Nicht-Raab.


In der Frankfurter Rundschau wird es aufgegriffen, T-Online berichtet darüber und die BILD sowieso: Stefan Raab, die Comedy-Quotensau des etablierten Privatfernsehens, begibt sich in direkte Konkurrenz zu Günther Jauch, die etwas seriösere Quotensau der etablierten Etablierten. Die ProSieben-News verkünden, dass Raab eine eigene politische Talk-Show ins Leben rufen wird. Sendestart ist der 11. November 2012 - also ohnehin kurz vor Weltuntergang.

Das Erfolg versprechende Konzept sieht knapp zusammengefasst vor, fünf Gäste (Politiker, Bürger und natürlich Prominente!) über vier gesellschaftsrelevante Themen diskutieren zu lassen. Per Zuschauervoting wird entschieden, wer rausfliegt. Weniger als 5% erreicht? - Raus! Wem es gelingt, nicht nur bis in die Endrunde zu gelangen, sondern auch noch über 50% der Zuschauerstimmen für seine Position zu gewinnen, erhält 100.000 Euro und geht glücklich nach Hause. Gelingt dies niemandem, wandert das Geld in den Jackpot und wird beim nächsten Mal mit vergeben. „Absolute Mehrheit“, so der Titel der Sendung.

Fast, aber auch nur fast, könnte man da schockiert sein über die Dreistigkeit mit der eine politische Auseinandersetzung überstilisiert wird, zum Medienereignis, zur bloßen Inszenierung verkommt. Ein medialer Selbstzweck, denn natürlich insistiert Stefan Raab, dass man so wieder ein jüngeres Publikum für die Politik begeistern wolle. Was von einer solchen Sendung allerdings zu erwarten ist, ist keine Politik, ist nicht mal eine ernstzunehmende Debatte! Zu erwarten ist eine inszenierte Diskussion, eine unterhaltend gemeinte Rede, die nichts tut und nichts kann - außer unterhalten. Von Werbeblöcken in Stücke gerissen, von Prominenten und Stargästen verschandelt, vorgeführt und kommerziell ausgewertet.

„Quote durch Titte“ ist keinesfalls abgelöst. Die Titte hat nur ihre Form geändert. Natürlich gibt es viele junge Menschen, die sich schwer damit tun, sich eine politische Meinung zu bilden, die wenig gefestigt sind in ihren Standpunkten und die beinahe orientierungslos und entsprechend naiv durch den politischen Sumpf dümpeln, der an jeder Straßenecke verflucht wird. Doch wird ihnen nicht geholfen mit vorgekauten Meinungen, mit dramatisch inszenierten Wortgefechten. Ganz im Gegenteil! Kleingeistiger Populismus und Gefälligkeitsjournalismus tanzen auf einer Bühne, die vorgibt, eine politische zu sein, eigentlich aber ähnlich viel Sensibilität für gesellschaftliche Themen zu vermitteln verspricht, wie Thilo Sarrazin in seinen Fantasy-Romanen.

Was für ein Verständnis wird hier vermittelt? Was für ein Verständnis von Mehrheit und Minderheit, von dem Recht zu Reden und gehört zu werden? Und doch ist es nicht korrekt, Stefan Raab verantwortlich zu machen oder gar Peter Limbourg, der als ProSiebenSat.1-Nachrichtenchef bereits seine Vorliebe für Boulevard-Journalismus unter Beweis gestellt haben dürfte und Raab durch die Show begleitet. Und wer noch etwas tiefer blicken möchte, der findet die Schuld nicht mal ausschließlich bei ProSiebenSat.1 Media AG, denn es ist leicht zu erkennen, dass diese auch nur gewissen Paradigmen folgen, die sie letztlich dazu bringen, eine größtmögliche Einschaltquote und Zuschauerbindung zu erreichen. Ein ausführlicher Einblick in diese Strukturen ist in Pierre Bourdieus Vorträgen „Über das Fernsehen“ zu finden.


Doch man sollte auch nicht den Tag vor dem Abend verfluchen. Die erste Ausstrahlung der von mir bereits in der Luft zerrissenen Sendung steht noch aus. Und ich möchte zwar keine Werbung machen für eine solche Farce, aber dennoch möchte ich alle Leser dieses Essays dazu auffordern, am 11. November 2012 nach dem obligatorischen Spielfilm um etwa 22 Uhr ProSieben einzuschalten und nicht nur mit wachem Auge, sondern vor allem auch mit wachem Geist die Sendung zu verfolgen. Meine Prognose ist zweifelsohne hart und verurteilend. Ich spekuliere dabei aber nicht blind drauf los, sondern kalkuliere mit den bekannten Faktoren. Und wenn ihr meine Ausführungen verstanden habt, könnt ihr, auch wenn ihr vielleicht nicht mit meiner Prognose übereinstimmt, die Show auf die Probe stellen, euch fragen, was dort eigentlich geschieht, was gezeigt wird und was vielleicht nicht gezeigt wird, aber gezeigt werden sollte, um euch eine eigene Meinung neben meiner zu bilden und meine Kritik entweder zu übernehmen, sie zu ergänzen oder auszuschlagen und zu diskutieren. Denn die Diskussion und der Meinungsaustausch können ungemein dabei helfen, sich mit den Dingen kritisch auseinanderzusetzen, seine eigene Haltung auf den Prüfstand zu stellen und einen gefestigten Standpunkt zu finden. Und genau das ist es, was ich in „Absolute Mehrheit“ zu vermissen befürchte.


- Stefan Simond


Ähnliche News:
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Stefan Simond für den nützlichen Beitrag:
Dr.Spielchen (11.09.2012), SolumOne (12.09.2012)
Sponsored Links
  #2 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 12:38
PS3-Wochenendzocker
 
Registriert seit: 15.05.2011
Beiträge: 442
Abgegebene Danke: 99
Erhielt 86 Danke für 66 Beiträge
Standard

ich hoffe freeman wird da mitmachen.
unbedingt reinschauene

Alles Schall und Rauch
  #3 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 12:47
Benutzerbild von Lunte
PS3-God
PSN-ID: Botox-Lunte // Lunten-Jo
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: BEVERLY HILLS 90210
Beiträge: 3.740
PS3 Version: PS3 Slim 160GB
Fernseher/Beamer: TV/Neu: KDL 55HX855 - Absolut ueberwaeltigend
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 676 Danke für 487 Beiträge
Lunte eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Das kuck ich mir an.
das gibts doch gar nicht. ich hoere das heute zum ersten mal und komme aus dem kopfschuetteln nicht mehr raus.

ich kucke schon so gut wie gar kein fernsehen wegen dem minderwertigen zeug welches ausgestrahlt wird, aber das wird immer kurioser.
ich frage mich mehr und mehr wo serioesitaet anfaengt und schwiegertochter gesucht aufhoert...
  #4 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 12:51
Benutzerbild von donatboy
PS3-Junkie
PSN-ID: Donatboy
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Wetzlar
Beiträge: 1.676
PS3 Version: PS3 40GB
Fernseher/Beamer: Toshiba 40TL868G 102 cm (40 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, (Full-HD, 200Hz AMR, DVB-T/-C/-S, CI+, HBBTV)
Abgegebene Danke: 197
Erhielt 249 Danke für 157 Beiträge
Standard

Ich habs nur überflogen, hat das was mit Gaming zu tun? Wenn nicht, will nicht böse klingen, was hat es auf PS3T verloren?
__________________

►►►► ◄◄◄◄
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu donatboy für den nützlichen Beitrag:
Abe2010 (11.09.2012), Darth_Doc (11.09.2012), JigSaw (11.09.2012), oval3096 (11.09.2012), Philipp Schürmann (11.09.2012), SeBBi (11.09.2012), sfu420 (11.09.2012)
  #5 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 12:54
DeLorean
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hatte gehört, dass sich Stefan Raab an einen Polit-Talk versuchen möchte, aber das es da Geld zu gewinnen gibt nach dem Motto "der Schwächste fliegt", überrascht mich.
Klar Raab steht jetzt nicht unbedingt für den seriösen Journalismus überhaupt, aber dieses RTL Niveau hätte ich ihm dann doch nicht zugetraut.
Damit dürfte die Richtung der Antwort ja schon im Voraus klar sein. Beantworte ich als Gefragter ehrlich und ernte hohe Unbeliebtheit oder weiche ich aus und lese lieber ein paar vorgefertigte Dieter Bohlen Sprüche ab um ein paar Leute zum Fremdschämlachen zu bewegen um es wenigstens eine Runde weiter zu schaffen? Aber worin besteht der Sinn dieser Runden? Runden! Als wäre es ein Wettkampf mit Gewinner, dabei sollte die Diskussion im Vordergrund stehen und nicht um eine unbeliebte Person öffentlich bloß zu stellen. So jetzt kriegt dieser Penner endlich mal das was er verdient! Genau diese Niveau, dieser Anschein von "jetzt könnt ihr es den blöden Politikern endlich zeigen" ist wieder mal ein Schritt zum absoluten Tiefpunkt. Wo ist denn da die Basis der Ernsthaftigkeit? Soll diese Show denn wirklich auch mit Illner und Jauch konkurrieren? Hatte mich hierzu noch gar nicht erkundigt, also welche Zielgruppe soll damit erreicht werden?
Wie soll man die Zielgruppe über 30 erreichen, wenn sich Elton und Simon zwischen einer Autowerbung die Nippel kaputt kneifen um anschließend mit Halbwissen über die Finanzprobleme von Europa zu reden? Und was kann man sich unter "Prominente" vorstellen? Auf der Alm C-Prominenz, oder wirklich öffentliche Personen, die sich mit der jeweiligen Materie auskennen? Vor 12 Jahren hätte ich niemals die öffentlich rechtlichen Sender angeschaltet, heute sind es die privaten Sendeanstalten, die ich meide.

Geändert von DeLorean (11.09.2012 um 12:57 Uhr)
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Stefan Simond (11.09.2012)
  #6 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 13:00
Benutzerbild von X-R4Y_ger
Redakteur
PSN-ID: X-R4Y_ger
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Köln
Beiträge: 1.702
PS3 Version: PS3 80GB
Fernseher/Beamer: Samsung 47"
Abgegebene Danke: 315
Erhielt 607 Danke für 346 Beiträge
Standard

Also wenn es nur ein wenig Politik etc vermittelt, dann hat er doch sein Ziel erreicht.

Was der Raab anfasst, das wird zu Gold - ich denke mal, da kann keiner widersprechen und wenn die Sendung Erfolg hat, dann werden, denke ich, viele Leute mit wichtigen Themen konfrontiert, mit denen sie sich sonst kaum bis gar nicht auseinander setzen.

Ich kann dein Essay komplett nachvollziehen und stimme dir auch zu, doch du hast einen Punkt nicht bedacht, du bist nicht auf den Kopf gefallen. Der großteil der deutschen Fernsehgucker sind einfach dumm bzw. absolut verblödet! So traurig es auch sein mag.

Und diesen Leuten ein wenig Wissen zu vermitteln, mit dem man im Leben auch mal etwas anfangen kann, schadet keinem. Die Frage ist natürlich, wieviel kompetentes Wissen wirklich vermittelt wird.

Das dafür ein "Gameshow-Prinzip" gewählt wurde, finde ich jetzt nicht so tragisch und kann es auch nachvollziehen. Wie schon gesagt, ist das Konzept für nicht so helle Leute entwickelt wurden und die schalten in keine reine Politikshow rein. Wenn es dabei um Geld geht und es auch noch vom Raab produziert wird, dann schalten sicher viel mehr Leute ein.

Also es gibt weitaus schlimmere Sendungen im Fernsehen ^^

Ich werde mir die Show auf jeden Fall mal reinziehen

Hier ein nettes Interview mit Oliver Kalkofe zu dem Thema. Der bringt es auch ziemlich gut auf den Punkt ^^
"Tiefpunkt erreicht": Oliver Kalkofe rechnet mit dem deutschen Fernsehen ab | Promi & Show*| EXPRESS
__________________


Geändert von X-R4Y_ger (11.09.2012 um 13:03 Uhr)
  #7 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 13:06
Benutzerbild von ZeroToSix
PS3-Gamer
 
Registriert seit: 28.01.2011
Alter: 33
Beiträge: 920
PS3 Version: PS3 80GB
Fernseher/Beamer: Philips 37PFL9604H
Abgegebene Danke: 430
Erhielt 239 Danke für 168 Beiträge
Standard

Gott, wie peinlich für alle Beteiligten.
Welche Gäste sich dafür wohl prostituieren? Eventuell wieder Z-Promis, die aus dem Dschungelcamp geflogen und in Vergessenheit geraten sind. Oder Buchautoren, die die Verkaufszahlen gern erhöhen würden, alles unter dem Vorwand, jetzt endlich mit der Wahrheit rauszurücken...

Ich weiß schon, warum der Fernseher bei uns nur mal für die Kinder, den ein oder anderen Spielfilm (auf BluRay, ohne Werbung) und die Playstation angeschaltet wird.
Ich habe mal einen Spruch gehört. "Das Fernsehen macht die Dummen dümmer und die Klugen klüger". Und so ist es leider auch - man muss ja nur mal sehen, was für Leute tagtäglich die "Talkshows", "Gerichtssendungen" und ach so realistischen "Docusoaps" ansehen und für bare Münze nehmen.
Ähnlich gefährlich wie die manipulierende, volksverhetzende "Zeitschrift" (ich möchte sie nicht Zeitung nennen) "Bild"......

Edit; Nachträgliche Recherche hat ergeben, dass das oben von mir zitierte von Marcel Reich-Ranicky stammt..
__________________

Geändert von ZeroToSix (11.09.2012 um 13:09 Uhr)
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ZeroToSix für den nützlichen Beitrag:
Stefan Simond (11.09.2012), X-R4Y_ger (11.09.2012)
  #8 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 13:31
Benutzerbild von X-R4Y_ger
Redakteur
PSN-ID: X-R4Y_ger
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Köln
Beiträge: 1.702
PS3 Version: PS3 80GB
Fernseher/Beamer: Samsung 47"
Abgegebene Danke: 315
Erhielt 607 Danke für 346 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von ZeroToSix Beitrag anzeigen
"Das Fernsehen macht die Dummen dümmer und die Klugen klüger"
Trifft aber auch auf das Internet und andere Medien zu.

Kluge Menschen wissen halt, welche Infos wichtig sind, welche man aussortieren kann und welchen man mit ein wenig skepsis gegenüber treten sollte.

Dumme Menschen saugen einfach jeden Scheiß auf, wissen teilweise gar nicht wie man vernünftig nach Informationen googlet (bzw allgemein sich zu informieren) und interessieren sich größtenteils auch nur für total unrelevante Dinge.

Da fällt mir noch ein gutes Beispiel zu ein und zwar der Film Idiocrazy.
Der spielt im Jahre 2505 und dort hat die Gesellschaft ihren geistigen Tiefpunkt erreicht, da sich die dummen wie blöd vermehren und die klugen Leute, die ja auch mehr wert auf die Karriere legen etc, sich kaum fortpflanzen.

- Aber ich würde eig gerne mal in die Show gehen, wenn mich das Thema anspricht und mich da mal richtig über alles auskotzen.

Letztens war bei Günther Jauch das Thema Medien und Videospiele und dort bin ich vor dem Fernseher schon total ausgerastet
__________________

  #9 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 13:36
DeLorean
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wer sich übrigends mal gefragt hat, wie Einschaltquoten und Trends ermittelt werden:
In Deutschland sind lächerliche 5.000 Haushalte an einer sogenannten Quotenbox angeschlossen. Die TV Gewonheiten dieser "repräsentativen" Quellen werden auf die 40.000.000 Haushalte umgerechnet. Hier die Aufteilung:



Die Auftraggeber dieser Ermittlungen bestehen übrigends aus ARD,ZDF, ProSieben Media AG und RTL.
So lange sich an dieser viel zu geringen Erfassung nichts ändert, kann man einfach nicht feststellen, ob die Deutschen wirklich dümmer werden und dieses Unterschichten Modell gut heißen. Wenn man wissen will, was sich die Deutschen wie lange angucken und was aus welchen Gründen nicht, ist eine umfangreiche Bevölkerungsabfrage nötig und erst dann werden wir alle sehen, ob es um uns so schlimm bestellt ist. Allerdings bin ich der Auffassung, dass diese Haushalte eben nicht korrekt das Bild der Deutschen wiedergeben und dass noch Hoffnung auf Qualitätsfernsehen besteht.

AGF - Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung - Home

Geändert von DeLorean (11.09.2012 um 13:39 Uhr)
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Berliner (11.09.2012), Stefan Simond (11.09.2012)
  #10 (permalink)  
Alt 11.09.2012, 13:37
Benutzerbild von nostromo1973
PS3-ProGamer
PSN-ID: BumSahr
 
Registriert seit: 07.05.2007
Ort: northern germany
Beiträge: 1.165
PS3 Version: PS3-60@250
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 153 Danke für 93 Beiträge
nostromo1973 eine Nachricht über ICQ schicken nostromo1973 eine Nachricht über AIM schicken nostromo1973 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von donatboy Beitrag anzeigen
Ich habs nur überflogen, hat das was mit Gaming zu tun? Wenn nicht, will nicht böse klingen, was hat es auf PS3T verloren?
danke - versteh ich ehrlich gesagt auch nicht...

und klatsch&tratsch ja, aber hier????
__________________
PS3-74 games-40 blu-rays-PSP-pc
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu nostromo1973 für den nützlichen Beitrag:
Abe2010 (11.09.2012), Darth_Doc (11.09.2012), Philipp Schürmann (11.09.2012)
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
absolute , essay , meinungsmache , meinungsmache“ , raab , stefan , „absolute


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus